Warum du auch deine letzte Reise planen solltest

Warum du auch deine letzte Reise planen solltest

Letzte Woche hatten wir eine „Familiensitzung“ und dabei hat mich ein Satz meines Bruders sehr getriggert.
Er würde sich so sehr wünschen, dass der Tod kein Tabuthema mehr ist, denn dann könnte viel leichter damit umgegangen werden. Es gibt Kulturen, da wird sogar ein AbschiedsFEST daraus gemacht.
Seit unsere Mama so krank ist, setzt er sich immer häufiger mit diesem Thema auseinander.
Stefan fragte meinen Vater, ob für die letzte Reise meiner Eltern Vorkehrungen getroffen wurden. Mein Vater verneinte die Frage.
Er sah zuerst mich und dann meinen Vater an und sagte: „Dann sollten wir uns Claudia zum Vorbild nehmen, denn sie hat alles, aber auch wirklich alles bereits mit ihrer Sterbegeldversicherung und nach ihren Wünschen geregelt und das finde ich großartig!“

Ja, ich habe meine Beerdigung geplant und sie ist auch bereits bezahlt.

Markaber ?
Nein, ganz und gar nicht !
Bin ich für sowas nicht zu jung?

Nein, denn wer weiß denn schon, wann der Tag X eintritt!!

 

Für meinen Mann und mich war emotional kaum zu ertragen und wir waren völlig überfordert, als wir vor drei Jahren die Beerdigungen der Schwiegereltern aussuchen mussten.
Wir hatten keine Ahnung, wie ihr letzter Weg aussehen sollte oder wie ihre Vorstellungen waren und fragen konnten wir sie nicht mehr.
Und da wurde mir so sehr bewußt….DAS werde ich meiner Familie ersparen!

Warum du auch deine letzte Reise planen solltest und wie du die für dich richtige Sterbegeldversicherung auswählst

Natürlich war es ein komisches Gefühl, die Urne und alles was dazu gehört auszusuchen und den Ablauf zu planen, aber die Damen im Bestattungsinstitut waren so einfühlsam, dass es mir immer leichter fiel.
Zum Schluss haben wir sogar gelacht.
Dann ging es an die Kosten und auch hier habe ich Vorsorge getroffen.
Ich habe eine Sterbegeldversicherung abgeschlossen, die sofort an das Bestattungsinstitut abgetreten wurde.
Und dies dann natürlich zu Hause alles in meinen roten Notfallordner abgeheftet.
 
Das bedeutet, dass im Falle meines Todes, die Versicherung den Auszahlungsbetrag direkt dorthin überweist und alles ist bezahlt. Das gibt mir ein beruhigendes Gefühl, denn meine Lieben müssen sich an Tag X in ihrer Trauer um nichts mehr kümmern.
Du hast schon jetzt die Möglichkeit alle deine Wünsche für deine letzte Reise festzulegen und nach diesen suchst du dir die für dich richtige Sterbegeldversicherung aus.
Meine ganze Familie wird in den nächsten Wochen auch diese Vorsorge treffen und das finde ich sehr schön.
„Möglicherweise ist ein Begräbnis eine Hochzeitsfeier unter Engeln“
Herzliche Grüße, eure Claudia
Ein Notfall – wo sind alle wichtigen Unterlagen ?

Ein Notfall – wo sind alle wichtigen Unterlagen ?

Wer kennt so eine Situation ?

Ein Elternteil benötigt notärztliche Hilfe und vor Aufregung können die Angehörigen weder Angaben zu Medikamenten noch zu bestehenden Diagnose machen.

Für die Rettungskräfte sowie für den Patienten eine lebensbedrohende Situation !

Wie kann ich mich davor schützen ?

Mit einer Notfalldose und dem Notfallordner !

Beide stelle ich kurz vor.

Die Notfalldose enthält ein Formular mit allen Diagnosen, Medikamenten und wichtigen gesundheitlichen Hinweise, dieses füllt der Hausarzt aus.

Es wird empfohlen, diese Dose im Kühlschrank aufzubewahren und außen einen Aufkleber mit dem grünen Kreuz anzubringen, ein weiterer Aufkleber soll an der Wohnungstür gleich darauf hinweisen.

Das klingt im ersten Moment etwas komisch, spart aber im Notfall wichtige Zeit, denn die Sanitäter wissen anhand des Aufklebers sofort, dass in diesem Haushalt so eine Dose existiert und wo sie zu finden ist.

In den Notfallordner gehören alle wichtigen Unterlagen wie Namen, Anschriften u. Telefonnummern der zu benachrichtigen Familienangehörigen, Kopien der Vorsorgevollmachten, Patientenverfügung und Testament, wichtige Versicherungsunterlagen und vieles mehr.

Übersichtlich geordnet und im Ernstfall durch die rote Farbe leicht zu erkennen.

Wo kann ich Notfalldose und Notfallordner bekommen ?

Beides sind Serviceleistungen in meiner Agentur.

Schreib mir einfach eine Mail unter info@claudia-brammen.de, oder eine WhatsApp unter 0171/4612897 und ich melde mich bei Dir.

Liebe Grüße

Deine Claudia Brammen

Das könnte Dich auch interessieren

Berufsunfähigkeit – das unterschätzte finanzielle Risiko

Berufsunfähigkeit – das unterschätzte finanzielle Risiko

Burnout? Depressionen? Wie dich eine Berufsunfähigkeitsversicherung entlastet . Kürzlich sah ich eine Story von Dieter Bohlen auf Instagram auch genau zu diesem Thema und habe den Impuls bekommen, dazu einen Blogartikel zu schreiben. Mal abgesehen, ob man Dieter...

Wer sagt, dass meine Träume, Träume bleiben müssen?

Wer sagt, dass meine Träume, Träume bleiben müssen?

"Das Haus mit den grünen Fensterläden" oder Wer sagt, dass meine Träume, Träume bleiben müssen?   Kennst Du das ? Du träumst so intensiv, dass dir beim Aufwachen noch fast alles bewußt ist? Mein Traum war genau so und mir war sofort klar, das Haus das darin vorkam,...

Warum du auch deine letzte Reise planen solltest

Warum du auch deine letzte Reise planen solltest

Letzte Woche hatten wir eine „Familiensitzung“ und dabei hat mich ein Satz meines Bruders sehr getriggert. Er würde sich so sehr wünschen, dass der Tod kein Tabuthema mehr ist, denn dann könnte viel leichter damit umgegangen werden. Es gibt Kulturen, da wird sogar ein...